Dienstag, 26. April 2016
0

Teichprojekt und Käferparade

Die Regeln des Creadienstag besagen unter anderem, dass hier ein aktuelles Projekt gezeigt werden soll.
Nun, mein aktuelles Projekt ist leider (noch) nicht besonders fotogen:
wanne_660x504

Wie bereits hier schon einmal gezeigt, bin ich stolze Besitzerin einer nagelneuen Zinkwanne, die meine Kinder mir zum Geburtstag geschenkt hatten.
Ich möchte darin gerne ein kleines Teichbiotop einrichten. Dafür wollte ich die Wanne eigentlich, um sie vor Nässe zu schützen, und um die Pflanzen nicht den Zinkablösungen auszusetzen mit Teichfolie auskleiden. Mein Schatzi hat mir aber davon abgeraten, und mir vorgeschlagen, statt dessen lieber die Innenwand mit einem Anstrich aus flüssigem Kunststoff zu versehen. Die Idee fand ich klasse! Also ab in den Baumarkt, und ein entsprechendes Produkt gekauft. Ich habe mich für dieses hier entschieden:

pRODUKT_660X491Damit habe ich jetzt die Wanne erstmal innen versiegelt. Und so sieht die arme Wanne nach dieser Behandlung aus:

Wanne.Anstrich_660x474Nicht besonders toll, oder? 🙁
Aber ich bin zuversichtlich, dass daraus noch etwas Schönes werden wird.
Auf alle Fälle muss der Anstrich jetzt mehrere Tage trocknen, und dann überlege ich, eventuell noch einen zweiten Anstrich zu machen. Mal sehen.
Ich werde auf alle Fälle weiter über mein Miniteichprojekt berichten.
Fortsetzung folgt! 🙂

Damit Ihr aber auch heute schon etwas fürs Auge bekommt, habe ich Bilder eines lange zurückliegenden Projektes für Euch herausgesucht. (Ich gehe davon aus, dass diese Kombination von neu und alt regelkonform ist?!)
Kaeferparade_660x485

Diese Käferparade haben meine Kinder und ich vor vielen Jahren aus Ton hergestellt.
Ich hatte ihnen dafür eine einfache Form, ausgehend von einer Kugel vorgegeben, aus der wir dann mit dem Daumen das Käfergesicht herausgearbeitet haben. Die Punkte sind Abdrücke von einer Filzstiftkappe, und mit Hilfe eines Zahnstochers wurden Linien und Augen eingeritzt. Nach dem Schrühbrand wurden dann Teile der Käfer in rot und schwarz glasiert, bevor sie ein zweites mal gebrannt wurden.

vier.Kaefer_660x495Zur Zeit, als die Käfer entstanden, gingen meine Kinder, die jetzt beide studieren, noch nicht einmal in die Schule. So furchtbar lange ist das schon her…
Da die Käfer recht leicht zu formen sind, hatten wir seinerzeit eine richtige Massenproduktion.

drei.Grinsekaefer_660x495

Ist es nicht putzig, wie unterschiedlich die Tierchen geworden sind? Ich finde, man dichtet ihnen direkt einen eigenen Charakter an.
Und hier kommt mein absoluter Liebling:
Trommelwirbel!!!!

Jan.Kaefer.2_660x495

Fotogenes Kerlchen, oder?

Jan.Kaefer_660x495
verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke

Besuch im Hamburger Rathaus

Ein Tablett mit Blumenbild und Mosaik

Kunsthandwerkermarkt

Sonntag, 24. April 2016
9

Inspirierender Frühling

osaik.Fruehling_660x880

Es wird wärmer, es wird grüner, und es blüht in allen Ecken…
Bald werde ich wieder draußen meine Mosaike herstellen können. Ein bisher unvollendetes Projekt wartet auf Fertigstellung, und einige Ideen für weitere Projektideen geistern schon durch meinen Kopf.
Ein Blick nach draußen ist für mich im Moment die pure Inspiration.

verlinkt mit Sunday Inspirations

Mok di dat kommodig,
Frauke

Death Valley

Der große Nolde

Jahresrückblick 2015

Freitag, 22. April 2016
1

Freitagsfisch und Freitagsblumen

Heute gibt es mal wieder einen Freitagsfisch.
Diesmal jedoch keinen gemalten, oder gebastelten Fisch, sondern einen auf dem Teller.
Lachs.fertig_660x618

Ich habe Lachstörtchen mit Spargel zubereitet.
Glücklicherweise gibt es ja schon wunderbaren frischen Spargel, und in Verbindung mit geräuchertem Lachs wird der Spargel zu einem ganz besonderen Genuß.
Natürlich gebe ich Euch hier für diese tolle Spargelvariation das Rezept, aber vorher will ich Euch unbedingt noch meinen Blumenstrauss zeigen, den ich dann gleich zu den Freitagsblumen zu der lieben Helga schicken werde.

Blumenstrauss.4_660x821

Die Blumen hab ich vor kurzem geschenkt bekommen, und die Tulpen haben das getan, was Tulpen eben so tun, sie sind kräftig gewachsen, und deshalb ist der Strauss bereits ein wenig aus der Form geraten, was ihm meiner Meinung nach seinen besonderen Charme veleiht.

Blumen.5_660x495

Blumen.Veronika_660x495

So, nun aber erstmal Schluß mit den Blumen, und zurück zum Fisch.
Für die Lachs-Spargel-Törtchen wird zunächst ein Mürbeteig aus folgenden Zutaten hergestellt:

250 Gram Mehl
125 Gramm kalte Butter
1 Prise Salz
1 Ei

Der Teig wird in sechs Portionen aufgeteilt und  sechs Tarteförmchen mit ca. 12 Zentimetern Durchmesser werden damit ausgekleidet.

Lachs-Toertchen_660x490

Anschließend werden die mit Teig ausgefüllten Förmchen kalt gestellt, und ein Kilogramm Spargel wird geschält, in Stücke geschnitten, und in leicht gesalzenem Wasser bissfest gegart.
Zusammen mit 600 Gramm geräuchertem in Stücke gerissenem Lachs werden die Spargelstücke dann in die Förmchen gegeben.

Lachs.gef. 2_660x495
Anschließend habe ich einen Becher Creme fraiche, drei Eier und 100 Milliliter Milch mit etwas Salz und Pfeffer verrührt, und die Törtchen damit übergossen.

Anschließend werden die Lachs-Spargel-Törtchen bei 180 Grad Umluft für etwa 25 Minuten gebacken.

Serviert habe ich die Törtchen mit einem kleinen Salat aus kleingeschnittenen Tomaten und Feldsalat mit Himbeer-Walnuss Dressing.

lachs.Salat_660x495

Lachs.Salat.2_660x503

Super lecker, sag ich Euch!
Und zum guten Schluß gibt es jetzt noch mal ein paar Blumen.

Blumen.nah_660x880

Mok di dat kommodig,
Frauke

Impala Lily

Orchidee

Unnütze Dinge

Dienstag, 19. April 2016
0

Auf Emil Noldes Spuren

In unserer Malgruppe im Atelier Aqua -Art halten wir es in der Regel so, dass wir immer, nachdem wir eine schwierige Malaufgabe bewältigt, und ein Projekt beendet haben, zur Entspannung dann ein etwas einfacheres Projekt angehen. Wir konzentrieren uns dann nicht so sehr darauf, etwas Neues zu erlernen, sondern mehr auf die Entspannung.

Jetzt im Frühling war mir total nach Farbe, und nach Blumen, also entschied ich mich dafür, ein Blumenbild nach Emil Noldes Art zu malen.

nolde.2_660x788

Üblicherweise male ich meine Bilder ja immer sehr pingelig, und genau. Aber bei diesem Bild hab ich mich mal so richtig gehen lassen, und hab den Pinsel wild und fast ungelenk über die Leinwand tanzen lassen.
Hier zeige ich Euch noch einige Details:

blaue.Blumen_660x466

blaue.Blume_660x522

gelbe.Blume_660x560

rote.Blumen_660x471

Das Noldebild wurde mit Acrylfarben auf Leinwand gemalt und hat eine Größe von
40 mal 50 Zentimetern.
Das gleiche Motiv will ich demnächst noch einmal malen, aber diesmal soll es sehr viel größer werden. Ich dachte so an 120 mal 150 Zentimeter, oder so. Mal sehen, ob mir das gelingen wird.

verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke

Der große Nolde

Schildkröte

Inspiration im Februar

Sonntag, 17. April 2016
3

Feder gefunden

Bei einem unserer letzten Sontagsspaziergänge fanden wir diese Feder, die jemand in einen verwitterten Holzpfosten gesteckt hatte.

Feder_660x1025
Wir fanden dieses Bild irgendwie toll, und deshalb zeige ich es heute bei den Sonntagsinspirationen.

Mok di dat kommodig,
Frauke

Island 3. und letzter Teil (versprochen)

Kann man mit Quitten etwas Sinnvolles anfangen?

Die Pflaumenernte geht weiter