Mandarinen-Schmand-Gugelhupf

erstellt am 25.04.2017 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken

Am letzten Wochenende gab es bei uns einen super leckeren, saftigen Kuchen, der dazu noch super einfach und schnell zubereitet ist. Man braucht für diesen Kuchen die folgenden Zutaten:
180 Gramm weiche Butter,
210 Gramm Zucker,
5 Eier,
375 Gramm Mehl,
3 Teelöffel Backpulver,
eine Prise Salz,
200 Gramm Schmand,
2 Dosen Mandarinen
sowie etwas Puderzucker zum Bestäuben
Zuerst rührt man die Butter mit dem Zucker schaumig, und fügt dann nach und nach die Eier hinzu.
Mehl und Backpulver werden gemischt, gesiebt und zusammen mit dem Schmand und der Prise Salz untergerührt.
Außerdem wird der Saft von einer Mandarinendose hinzugefügt, und alles wird gründlich durchgerührt, so dass ein schön gleichmäßiger Teig entsteht.
Am Schluß hebt man die gut abgetropften Mandarinenstücke unter den Teig.
Eine Gugelhupfform wird sorgfältig eingefettet, und mit etwas Mehl bestäubt, damit nach dem Backen nichts kleben bleibt… 😉
Den Teig in die so vorbereitete Form geben, und den Kuchen bei 160 Grad Umluft für ca. 65 Minuten backen. Nach dem Backen lässt man den Kuchen in der Form etwas abkühlen, und stürzt ihn dann vorsichtig auf einen Kuchenteller. Zum Schluß wird der fertige Kuchen nur noch mit etwas Puderzucker bestäubt, und feddich!

Verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter:


Acrylmalerei

Winter

Skulptur aus Gasbeton


13 Kommentare zu “Mandarinen-Schmand-Gugelhupf

  1. Hallo Frauke,
    der Kuchen hört sich total lecker an. Seit ein paar Jahren backe ich sehr gerne Guglhupf in alle Variation. Diese kannte ich noch nicht und werde mir das Rezept direkt mal ausdrucken. Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Silke

  2. Liebe Frauke, dein Kuchen sieht ja superlecker aus. In Österreich gibt’s keinen Schmand, was ist das und mit was könnt ich ihn ersetzen? Den Kuchen würde ich gerne probieren…. LG Karin

    • Liebe Karin, Schmand ist eigentlich nur Saure Sahne, aber mit 20 bis 30% Fett, wogegen die Saure Sahne zumindest bei uns in der Regel nur 10% Fett enthält. Ich glaube, in Österreich nennt man den Schmand Sauerrahm.
      Liebe Grüße
      Frauke

  3. Hallo Frauke,
    mmh lecker, der macht mich jetzt total an. Und weißt Du was, ich hätte sogar noch Schmand im Kühlschrank (der ist aber leider für einen Rahmkuchen reserviert)und nun bin ich stark am überlegen…!
    LG zu Dir
    Manu

    • Liebe Manu, wenn Du auch aoch Mandarinen hast, dann mach lieber den Mandarinen Schmand Gugelhupf, sonst wie geplant den Rahmkuchen. Den von mir vorgeschlagenen Kuchen kannst Du ja dann das nächste Mal backen. 😉
      LG
      Frauke

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.