Montag, 27. Januar 2020
1

Rustikales Holzbrett als Centerpiece

Zu Weihnachten bekam ich von meinen Kindern ein aufgearbeitetes Holzbrett geschenkt.

So eines, wie ich es mir schon immer mehr oder weniger heimlich gewünscht hatte, weil man es so wunderbar für die Tischdekoration verwenden kann.

Ursprünglich gehörte das Holzbrett zu einer alten Palette und es wurde von meinen Kindern sorgfältig abgeschliffen, lackiert, wieder abgeschliffen, lackiert und so weiter.
So lange, bis die wunderschöne Holzstruktur zum Vorschein kam, und nicht nur das, sondern auch einige optische Besonderheiten, wie Löcher und alte Nägel.

Und natürlich hat das schöne Brett auch schon ganz schnell seinen festen Platz auf meinem Esstisch gefunden, wo es als Unterlage für wechselnde Dekorationen als Centerpiece dient.

Sieht das nicht einfach toll aus?

Ich bin jedenfalls ganz begeistert, und kann Euch jetzt schon versprechen, das mein neues Centerpiece Brett immer mal wieder hier auf dem Blog gezeigt werden wird, natürlich mit wechselnden Dekorationen.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Senkrechter Garten

Seepferdchen

Inspirierender Herbst

Montag, 20. Januar 2020
19

Der bunte Vogel, eine Acrylcollage

Das waren sie nun wieder einmal, die besinnlichen festlichen Tage… Schluss mit Adventskaffee und Weihnachtsbaum.
Jetzt würde ich mir für die nächsten, na sagen wir mal für die nächsten vier Wochen so richtigen knackig kalten Winter wünschen. So mit richtig Frost und gerne mit Schnee. Und dann gleich im Anschluss Mitte Februar darf der Winter sich gerne verabschieden und ich würde mich dann sehr über Schneeglöckchen und Krokusse freuen, so dass der Frühling dann pünktlich Anfang März Einzug halten kann.
Aber ich weiß schon, dass das so nichts werden wird. Statt dessen werden wir wohl ab jetzt so ca. drei Monate so richtiges Schmuddelwetter bekommen. Nebel, Niesel und Wind und alles Grau in Grau…
Um dem etwas entgegen zu setzen dachte ich, ich zeige heute einfach mal ein ganz fröhliches kunterbuntes Bild: Dieser bunte Papagei entstand durch eine Collage auf Leinwand, welche später mit Acrylfarben bearbeitet wurde, und das alles unter der Anleitung der Künstlerin Mouna Ramcke vom Atelier Aqua Art.
Zuerst malte ich den Hintergrund im Stile des Douanier Rousseau und darauf arbeitete ich dann den Papagei. Das Anfertigen dieser Collage hat mir sehr viel Spaß gemacht, und mir gefällt besonders der 3D Effekt, der durch die Bearbeitung mit den Acrylfarben entstanden ist.

Verlinkt mit Paint Party Friday

Mok di dat kommodig,
Frauke


Schneckenring

Ein 2.500 Jahre alter Baumriese

Herbstgirlande

Montag, 13. Januar 2020
0

Spiralkekse mit Quittenmarmelade und Preiselbeeren

Ich hatte Euch ja schon im Dezember über meinen diesjährigen Kekse Back Marathon berichtet. Die Veröffentlichung eines Keksrezeptes steht noch aus, und ich dachte, es ist heute noch nicht zu spät, dies nun (endlich) mal zu tun.

Für diese Kekse wurde wieder ein Mürbeteig hergestellt, nach dem folgenden Rezept:

500 Gramm Mehl,

1 Prise Salz,

250 Gramm Zucker,

1 Teelöffel Backpulver,

1 Päckchen Vanillezucker,

1 Ei,

250 Gramm Butter

Und zusätzlich je ein Glas Quittenmarmelade und Preiselbeeren. Die Preiselbeeren hab ich gekauft, aber die Quittenmarmelade hatte ich im letzten Jahr selbst gekocht. Aus selbst geernteten Quitten.

Aus den genannten Zutaten, natürlich ohne die Marmelade 😉

wird ein fester Teig geknetet, und dieser wird für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank gelegt. Den gekühlten Teig rollt man dann zu einem Rechteck von ca. 35 x 30 Zentimetern aus, teilt das Teigrechteck längs in zwei Teile und bestreicht diese nun einzeln mit der ausgewählten Marmelade. Man rollt die Teigstücke von der langen Seite her zu je einer möglichst engen Spirale auf und legt dies nochmal für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Die Teigrollen werden jetzt in ca. 1/2 Zentimeter dicke Scheiben geschnitten, welche bei 175 Grad Umluft ca. 12 Minuten gebacken werden.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Gartendeko mit gebrauchten Weinkisten

Jan Vermeer: Die kleine Straße

Bunte Herbstblätter in der Wasserpfütze – Acrylmalerei

Montag, 6. Januar 2020
2

Januar 2020

Ich wünsche allen meinen Lesern ein frohes, glückliches und vor allem gesundes Jahr 2020.
Beginnen will ich meine Blogbeiträge in diesem Jahr mit einigen winterlichen Bildern, denn an einigen wenigen Tagen in diesem Winter, oder vielmehr an einigen Tagen früh morgens hatten wir Frost, was mich natürlich sofort veranlasste, die Kamera zu zücken…

Es sieht immer so wunderschön aus, wenn die Pflanzen und die Blätter im Garten mit Raureif überzuckert sind.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Halloween 2018

Sukkulenten im Haus

New York, New York