Donnerstag, 21. März 2019
7

Schleswig-Holstein im Wandel der Jahreszeiten. Acrylmalerei

Heute zeige ich Euch mein neuestes Malereiprojekt: Eine Art gemalten Kalender. Das Foto hier ist leider alles andere, als gelungen, aber in dem kleinen Raum, in dem das Bild, oder vielmehr die Bilder hängen, konnte ich leider nichts besseres zustande bringen.
Um Euch jedoch einen Eindruck zu geben, wollte ich auf die Gesamtansicht nicht verzichten.
Aber nun zurück zu dem eigentlichen Malprojekt:
Die Idee war, auf 12 einzelnen Leinwänden die Monate darzustellen, und zwar so, wie wir sie üblicher Weise in Schleswig-Holstein erleben.
Die einzelnen Bilder haben eine Größe von 20 mal 20 Zentimetern, und ich gestaltete die Bilder so, dass sie an einander anschließen, also sozusagen ein einziges langes Bild ergeben.
Erwähnen muss ich unbedingt noch, dass mein Schatzi die Bilder wunderbar genau vermessen, ausgerichtet und an der Wand angebracht hat. Das mit dem Malen, das kriege ich ja hin, aber die Bilder dann so wunderbar in Reihe aufzuhängen, das hätte mich vollkommen überfordert. Vielen Dank an meinen Schatzi für diese tolle Unterstützung.

Verlinkt mit Paint Party Friday

Mok di dat kommodig,
Frauke


Coladosendeko

Boeuf Bourguignon

Gesichtswasser und Creme

Montag, 11. März 2019
0

Personalisiertes Kissen

Das Töchterchen hat sich selbständig gemacht und ist ausgezogen.
Für die erste eigene Wohnung, die sie zusammen mit Ihrem Partner bezogen hat, ließ ich von einer lieben Bekannten ein personalisiertes Kissen sticken und nähen. Die eingestickten Koordinaten entsprechen natürlich so nah wie möglich dem tatsächlichen Standort der Wohnung, und für meine lieben Schottland Fans kombinierte ich den schlichten marineblauen Stoff mit einem schönen Schottenkaro. Ich finde, das Kissen ist ganz, ganz toll geworden.
An dieser Stelle noch mal ganz lieben Dank an Evelyn fürs Nähen und Sticken.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Goodies-Tüten für die Mädels

Weit, weit weg…

London

Donnerstag, 14. Februar 2019
0

Herbstnachlese

Es ist grau und trist, der norddeutsche Schmuddelwinter hat uns fest in seinem Griff. Da zeige ich Euch doch zur Aufmunterung einige bunte Bilder, die ich Ende November im Arboretum Ellerhoop aufgenommen hatte. Ende November war das Arboretum noch voller bunter Farben, und es herrschte eine wundervolle Lichtstimmung. An einer Seite des großen Teiches befinden sich im Wasser die Sumpfzypressen, die einen Hauch von Indian Summer ins Arboretum bringen, und gleich daneben wachsen die Lotusblumen, deren Blätter im Herbst schon ein bisschen mitgenommen aussahen, die aber aufgrund ihrer besonderen Oberfläche das Wasser abstoßen, und darum einen ganz eigenen Zauber haben: Und dann fand ich noch diesen Salbei, der aufgrund seiner Behaarung auch eine Art Lotuseffekt auf die ihn benetzenden Wassertropfen hat:
Ich hoffe, meine kleine Herbstnachlese hat Euch gefallen.
Sollte von Euch mal jemand nach Schleswig-Holstein kommen, dann kann ich Euch jedenfalls einen Besuch im Arboretum Ellerhoop wärmstens empfehlen.

Verlinkt mit Gartenglück

Mok di dat kommodig,
Frauke


Ein Urlaubstag am Meer

Adventskalender 12. Dezember 2017

Sunday Inspirations

Freitag, 8. Februar 2019
5

Flip Flops, ein neues Mosaik

Vor kurzem entstand einmal mehr ein neues Mosaik: Auf einer dunklen frostfesten Keramikfliese entstand das Abbild eines Paares Flip Flops als Mosaik. Der Umriss der Flip Flops wurde zunächst mit Kreide auf die Fliese gezeichnet. Danach wurde Stück für Stück angerührter Fliesenkleber aufgetragen, bevor ich damit begann das Mosaik aufzukleben. Eine Mosaikzange tat gute Dienste dabei, einzelne Mosaikteilchen zu halbieren, oder gar zu vierteln, um die vorgegebene Form besser halten zu können. Und eine Rouladennadel half mir dabei, die einzelnen Teilchen auf dem Kleber zu platzieren. Nachdem alle Teilchen sorgfältig gelegt und mit Fliesenkleber befestigt worden waren, musste das Mosaik bis zum nächsten Tag trocknen und konnte dann mit handelsüblicher Fugenmasse „anthrazit“ verfugt werden. Das funktioniert am besten, indem man die Fugenmasse sorgfältig mit den Händen auf dem Mosaik verteilt und dabei darauf achtet, dass die Masse schön in die einzelnen Fugen hinein gedrückt wird.
Natürlich empfiehlt es sich hierbei Handschuhe zu tragen.
Nachdem die Fugenmasse nach so ca. 15 bis 20 Minuten anfängt abzubinden, wäscht man die überschüssige Masse mit einem nassen Schwamm wieder ab und poliert das fertige Mosaik anschließend mit einem sauberen Tuch.

Verlinkt mit Gartenglück

Mok di dat kommodig,
Frauke


Seidenmalkugel

Von verunglückten Keksen und (an-) gebrannten Mandeln, oder: Blogger haben es auch nicht immer leicht.

Arboretum im Regen

Freitag, 1. Februar 2019
4

Kleine Tischdeko mit Rosen

Zum heutigen Friday Flowerday habe ich nur einen ganz winzigen Blumenstrauß aus zwei einzelnen roten Rosen für Euch. Als besondere Tischdekoration befestigte ich zwei kurz abgeschnittenen Rosen mit dünnem silbernen Draht an einem runden Kieselstein. Stein und Rosen kamen anschließend in eine Vase aus Glas und das Ganze wurde bis zum Rand mit Wasser aufgefüllt. Noch zwei kleine Kieselsteine daneben gelegt, und schon ist das kleine Arrangement fertig. Das ist eine wirklich einfach nachzumachende aber sehr effektvolle kleine Dekoration. Auf diese Art kann man seine Blumen einmal ganz anders, als üblich präsentieren.

Verlinkt mit Friday Flowerday

Mok di dat kommodig,
Frauke


Je suis Paris

Montbretie

Regenwolken über der Ostsee