Bald beginnt die Adventszeit

erstellt am 26.11.2017 von Frauke | Kategorie(n): Malerei, Weihnachten, Winter

Heute gibt es vor der Adventszeit schon die letzte Sonntags Inspiration bei Ines.
Das ist eine gute Gelegenheit für mich, Euch von meinem Adventskalender Projekt zu erzählen, das ich für dieses Jahr vorbereitet habe.
Die Künstlerin Mouna Ramcke vom Atelier Aqua-Art in Pinneberg, in deren Malgruppe ich seit langem aktiv bin, hatte die Idee zu diesem Projekt. Es geht darum, 24 kleine Bilder zu malen und diese Tag für Tag einzeln nach Art eines Adventskalenders in einem gemeinsamen Rahmen zu präsentieren.
Diese Idee fand ich ganz toll und begann schon Anfang Januar damit, die kleinen Bilder zu malen und mir zu überlegen, wie ich sie präsentieren möchte.
Und nun ist es endlich so weit und ich stelle Euch den von mir künstlerisch gestalteten Adventskalender mit 24 kleinen Gemälden vor. (Heute natürlich noch ganz ohne Füllung, denn die kommt ja erst später.)
Diese gerahmte Platte habe ich zusammen mit der tatkräftigen Unterstützung meines Töchterchens angefertigt. Das Töchterchen hat den Entwurf am Computer gemacht und die einzelnen Felder wurden dann von uns gemeinsam mit einem Transfer Medium auf die Platte übertragen. Das Ergebnis ist ein wenig mehr shabby, als wir es gerne gehabt hätten, aber so ist das halt mit dem Handwerk…
Pünktlich am Freitag, den 1. Dezember werde ich dann für Euch das erste Kästchen füllen, also im übertragenen Sinne das erste Türchen öffnen, bis dann am heiligen Abend alle 24 Felder gefüllt sein werden.
Ich hoffe, dass Ihr ein wenig Spaß daran haben werdet, und dass ich Euch neugierig gemacht habe.
Bis zum nächsten Freitag müsst Ihr euch aber leider noch gedulden…

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , ,


Jahresrückblick 2015

Ranunkel

Gemaltes


3 Kommentare zu “Bald beginnt die Adventszeit

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.