Weihnachtsplätzchen Nr. 3, knusprige Waffeln

erstellt am 21.12.2019 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken, Weihnachten

(Unbezahlte Werbung durch Erwähnung und Verlinkung)
Weiter geht es mit meinem Keksrezepte Marathon Posting.
Heute geht es um knusprige kleine Waffelkekse aus dem Waffeleisen. Ein Rezept, dass beim NDR in der Sendung „Mein Nachmittag“ vorgestellt wurde, und das von der Konditormeisterin Birgit Parbs stammt, bei der ich vor einiger Zeit einen Pralinenkurs besucht hatte. Dies sind die Zutaten für ca. 35 – 40 Kekse:
85 Gramm brauner Zucker,
1 Priese Salz,
165 Gramm feines Dinkelmehl,
1/2 Vanilleschote oder etwas Vanillezucker,
1 Ei,
75 Gramm Dinkelgrieß,
150 Gramm Butter,
1/2 Teelöffel Spekulatiusgewürz,
evtl. etwas Butterfett für das Waffeleisen und etwas Puderzucker zum Bestreuen der Kekse.
Aus den angegebenen Zutaten ohne Puderzucker und Butterfett mit den Händen einen Teig kneten, diesen zu einer Rolle von ca. 5 Zentimeter Durchmesser formen und die Rolle für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit die Rolle in etwa 1 Zentimeter breite Scheiben schneiden und im vorgeheizten Waffeleisen backen. Am schönsten werden die Kekse, wenn man sie hübsch einzeln in der Mitte des Waffeleisens backt. Dann bekommen sie auch die schöne Sternform in der Mitte. Hat man es eilig, dann kann man auch mehrere Kekse auf einmal abbacken. Dann sehen sie allerdings so aus, wie auf dem Bild oben, was ich sehr schade finde, und was mich dazu veranlasst hat, am nächsten Tag noch einmal Waffelkekse zu backen, aber dieses Mal schön sinnig und einzeln jeweils mittig… Von diesen Waffelkeksen bin ich hellauf begeistert. Sie haben einen ganz feinen weihnachtlich anmutenden Spekulatiusgeschmack und sie werden total knusprig. Man kann die Kekse in einer gut schließenden Dose auch einige Zeit aufbewahren, und sie bleiben dort so knusprig wie am Anfang. Und wer beim Lesen bis hierhin durchgehalten und sich das obere Bild genau angesehen hat, der hat vielleicht auch bemerkt, dass ich noch eine weitere Art Spiralkekse gebacken habe. Die Kekse sind fertig, die Fotos erstellt, aber ob ich es schaffe noch einen Post zu schreiben, das kann ich nicht versprechen, denn so kurz vor Weihnachten hat man ja doch noch so einiges anderes zu tun, näch?
Mal sehen, ggf. reiche ich das Rezept eben demnächst nach.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , , ,


Rostiger Haken

Vincents alte Schuhe

Tränenkuchen, oder der beste Käsekuchen der Welt


Ein Kommentar zu “Weihnachtsplätzchen Nr. 3, knusprige Waffeln

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.