Stillleben mit Früchten

erstellt am 05.07.2018 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein, Malerei

In unserer Malgruppe wurde uns vor kurzem mal wieder eine schwere Aufgabe gestellt: Das Malen eines Stilllebens, und zwar nicht nach einem Foto, sondern nach einem Aufbau, den Mouna für uns arrangiert hatte. Auf einem Tischchen wurden verschiedene Früchte und Gefäße von ihr arrangiert, und wir bemühten uns, dieses so genau wie möglich auf unsere Leinwände zu malen. Man sollte nicht glauben, um wie viel schwieriger es ist, von dreidimensionalen Objekten abzumalen als von einem zweidimensionalen Foto. Es muss die Übertragung des Drei- in das Zweidimensionale sein, das es so schwierig macht, und dazu kommt dann noch die Veränderung des Lichtes und der Sitzposition, die man jeweils zum Arrangement einnimmt. Wir haben unsere Stillleben über einen Zeitraum von mehren Wochen angefertigt, und obwohl wir uns alle Mühe gegeben haben, unsere Tische und Stühle nicht zu verschieben, ist das Ganze ja kein statisches System, und kleine Verschiebungen sind unvermeidlich. Ja, und dann zu den Materialien, die gemalt werden sollten: Natürlich gab es wieder eine Glasschale. Eine ganz eigene Schwierigkeit…. Und habt Ihr schon einmal versucht, einen Kiefernzapfen zu malen? Dagegen war das Malen der Früchte vergleichbar einfach. Und mit den blauen Hortensien in der dunklen Galsvase bekam das Bild dann einen schönen Abschluss. Ach ja, habt Ihr Euch gewundert, warum die aufgebauten Früchte während der Wochen des Malens nicht schrumpelig oder schimmelig geworden sind, so verrate ich Euch hier noch ein kleines Geheimnis:
Die Früchte waren aus Plastik! 🙂

Verlinkt mit Paintparty Friday

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , ,


Cookies

Mosaik-Gecko DIY

Sukkulentenkiste


9 Kommentare zu “Stillleben mit Früchten

  1. Your still life paint is superb. It has been so long ago since I painted anything in this way, you make me want to pick up a paint brush and go find something to study.
    Thank you for sharing over at PPF.
    Creative wishes Tracey 22

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.