Mosaik-Gecko DIY

erstellt am 09.09.2015 von Frauke | Kategorie(n): DIY, Kunsthandwerk

Zur Silberhochzeit meines Bruders und seiner lieben Frau wollte ich den beiden unbedingt etwas aus meiner Kreativwerkstatt mitbringen.
Ich entschied mich dafür, ihnen einen Gecko aus Mosaik auf einem Feldstein zu bauen.
Etwas Ähnliches hatte ich mit meinem Salamander schon einmal gemacht und ich hatte mir sowieso schon längst vorgenommen, noch weitere Mosaiktiere auf Feldsteine zu modellieren.

Los ging es also…

Nee, leider nicht, denn der Feldstein, den ich mir ausgesucht hatte, ließ sich einfach nicht bewegen.
Mann, ist das Teil vielleicht schwer!
Da musste ich doch glatt darauf warten, dass der Sohnemann nach Hause kam und mir den Stein auf den Tisch gewuchtet hatte.

Nun aber!

Zuerst skizzierte ich die Form des Geckos mit Zeichenkohle grob auf dem Stein. Danach rührte ich Fliesenkleber für den Außenbereich an, um diesen erstmal als Unterlage innerhalb der vorgemalten Umrisse aufzutragen.
1.u2.arbeitsschritt_660pgx250

2.u.3.arbeitsschritt_660pgx250

Wenn man den Kleber aufgetragen hat, empfiehlt es sich, ihn erstmal einige Stunden trocknen zu lassen, und dann mit einer zweiten Schicht Kleber,  je nach Bedarf auch mit einer dritten, vierten… usw. weiter zu machen.
Da der Kleber leider die Tendenz hat, überall anzubappen, nur nicht da wo er es soll, behilft man sich am besten mit einem feuchten Schwamm, oder dem angefeuchteten Finger, um ihn zu bändigen. Aber Vorsicht: Nur leicht anfeuchten. Zu viel Wasser führt dazu, dass die ganze Pampe sich verflüssigt und sich selbständig macht.

Ist man mit der Grundform zufrieden, lässt man das Ganze am besten über Nacht trocknen.

4.u.5.arbeitsschritt_660pgx250Am nächsten Tag geht es nun mit dem eigentlichen Mosaik weiter. Man rührt frischen Kleber an und überzieht die Grundform nun mit den verschiedenen Mosaikteilchen. Wenn das fertige Kunstwerk später draußen stehen soll, ist bei der Auswahl der Mosaikteilchen natürlich unbedingt auf wetterfeste Materialien zu achten. Geeignet sind zum Beispiel Glas, frostfeste Keramik oder Kieselsteine.

Ist das ganze Tierchen mit Mosaik überzogen, muss man leider wieder warten, bis der Kleber abgebunden hat, sonst war die ganze Arbeit umsonst.
Am besten wartet man wieder bis zum nächsten Tag, bevor das Ganze dann verfugt wird.

6.u.7.arbeitsschritt_660pgx250

Um den Stein zu schützen, klebt man diesen am nächsten Tag rund um das Motiv sorgfältig mit Klebestreifen ab.
Ich benutze dazu am liebsten das grüne Frogtape.
9.u.10.arbeitsschritt_660pgx250

Da ich einen relativ dunklen Feldstein als Unterlage gewählt hatte, entschied ich mich für dunkle Fugenmasse. Helle Fugenmasse birgt die Gefahr, dass man sie später auf dem Stein sieht, wenn man nicht ganz sauber gearbeitet hat. Man rührt also die Masse in einer kleinen Schüssel mit etwas Wasser an und bedeckt nun das ganze Mosaik damit. Am besten zieht man sich dazu Gummihandschuhe an und arbeitet mit den Händen. Die Fugenmasse muss sorgfältig in alle Zwischenräume eingearbeitet werden.

Herrjeh! Ich muss bei diesem Schritt wirklich immer all meinen Mut zusammennehmen, hab ich doch jedes mal echt Panik, nun alles komplett zu versauen (entschuldigt den Ausdruck). Aber wenn Ihr Euch das Bild oben rechts anseht, dann wisst Ihr genau, was ich meine…

Tja, und nun kommt das Aller,- Aller-, Allerschwerste! Man muss wieder warten, nämlich darauf, dass die Fugenmasse abbindet!
Mindestens eine Viertelstunde!
Am besten nutzt man diese Zeit für eine dringende Verrichtung, oder geht einen Kaffee trinken, damit man nicht in Versuchung kommt, schon mal an der feuchten Fugenmasse rum zu prökeln.

10.u.11.arbeitsschritt_660pgx250

Nach der Viertelstunde darf man nun endlich die überflüssige Fugenmasse mit einem feuchten (feucht, nicht nass) Schwamm abwischen. Den Schwamm spült man dabei immer wieder in dem bereitgestellten Wassereimer aus und drückt ihn dann gut aus.

Danach entfernt man den Klebestreifen und kann sich jetzt noch davon überzeugen, dass der Stein nicht mit Fugenmasse vollgeschmiert ist. Jetzt hätte man sonst noch die Chance, ihn zu säubern.
Und jetzt …

TADAAAH!!!

Der Gecko ist fertig!

fertiger.gecko_660x880

fertiger.gecko.3_660x495

fertiger.gecko2_660x880

Sollte jemand von Euch auch Mosaike herstellen, egal ob nach meiner Anleitung, oder nicht, dann würde ich mich freuen, wenn Ihre Eure Werke mit meiner Seite verlinken würdet.
Ich jedenfalls schicke diesen Beitrag jetzt noch schnell zu Anke von creadienstag.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Im Klövensteen bei Rissen

Herbstspaziergang

Miniquiches in der Muffinform


Ein Kommentar zu “Mosaik-Gecko DIY

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.