Moosente in Herbst

erstellt am 08.11.2016 von Frauke | Kategorie(n): DIY, Garten, Kunsthandwerk

Erinnert Ihr Euch an die kleine Moosente, die ich Euch im Frühjahr gezeigt hatte?
Jetzt im Herbst habe ich das Entchen sozusagen neu belebt. Seht mal hier:
ente-mit-laub_660x688

Das Enten-Drahtgestell bekam erst einmal einen niegel nagel neuen Überzug aus frischem grünem Moos, und dann bereitete ich für das Entchen ein buntes Nest in einem Korb.
Dazu wurden einige krautige Herbstpflanzen in den Korb gepflanzt, und die Moosente wurde in deren Mitte plaziert.

ente_660x495

ente-gedreht_660x501

Um der Angelegenheit noch etwas Farbe zu geben, sammelte ich anschließend buntes Herbstlaub. Dazu fuhr ich extra in ein in der Nähe gelegenes Gartencenter, da ich wusste, dass es dort ganz besonders farbenprächtige Büsche und Bäume gibt. Und einige Physalisfrüchte hatte ich auch noch zu Hause, die kamen gleich mit zum Einsatz.

laub_660x495

laub-2_660x495

Nun ist es mit dem Herbstlaub ja leider so, dass es nur ganz kurze Zeit so leuchtend bunt und schön ist. Viel zu schnell verblassen die tollen Farben.
Um dem entgegen zu wirken, überzog ich die Blätter vor deren Verarbeitung mit Kerzenwachs.
Dazu füllt man einen alten Kochtopf oder eine leere Blechdose zu ca. 2/3 mit Wasser und gibt weiße Wachsreste mit hinein. Diesen Behälter stellt man jetzt in einem Wasserbad auf den Herd und erwärmt das Ganze so lange, bis das Wachs geschmolzen ist und auf der Wasseroberfläche schwimmt. Dort hinein taucht man jetzt vorsichtig die einzelnen Blätter, lässt sie ein wenig abtropfen und legt sie dann zum Abkühlen auf Backpapier.
Vorsicht: Ist das Wachs zu heiß, dann werden die eingetauchten Blätter braun, ist es zu kalt, dann wird der Überzug pappig und dick. Da muss man sich ein wenig herantasten.

Und so sahen meine Blätter nach der Wachsbehandlung aus:

laub-gewachst_660x495

Und wo ich gerade so schön dabei war, nahm ich gleich noch drei Rosen aus meiner Vase, und pflückte noch einige Stängel vom Pfaffenhütchen, und tauchte auch diese in das heiße Wachs. Danach dekorierte ich das Entennest mit den gewachsten Pflanzenteilen, und so sieht mein Arrangement nun fertig aus:

ente-von-oben_660x679

fertige-ente-seite_660x501

ente-vor-der-tuer_660x554

Und einige Physalis Lampions und gewachste Blätter hab ich noch übrig behalten. Die liegen jetzt erstmal dekorativ in einer Schale, die auf meinem Esstisch steht. Sieht doch eigentlich auch ganz hübsch aus, oder?

reste_660x495

Verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , , , ,


Orchidee

Auf die Zwiebeln, fertig, los!

Im Klövensteen bei Rissen


Ein Kommentar zu “Moosente in Herbst

  1. Welch eine Farbexplosion und das zarte Moosentchen darin. So schnell kommt man vom Frühling in den Herbst 🙂

    Sehr schön arrangiert und mit Naturmaterialien dekoriert! Super!

    Sei lieb gegrüßt,
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.