Der Vorgarten im September

erstellt am 09.09.2020 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein, Garten, Herbst

Nach dem langen, heißen und trockenen Sommer habe ich die kühleren Tage genutzt, meinen Garten mal ordentlich aufzuräumen. Angefangen habe ich mit dem Vorgarten, denn dieser ist ja bekanntlich die Visitenkarte des Hauses, oder wie ein ehemaliger Nachbar sagte: „Im Vorgarten sieht man gleich, wer hier wohnt.“

Die Hecken wurden geschnitten, die Beete aufgeräumt, und die Töpfe neu bepflanzt.

Meine Pappmasché Hühner durften noch einmal stehen bleiben, bevor sie bis zum nächsten Frühjahr in den Keller kommen.

Bepflanzt habe ich meine Töpfe und Gläser noch einmal mit Sommerblumen, denn nach den echten Herbstpflanzen wie Erika und Aster stand mir einfach noch nicht der Sinn, obwohl es mir doch manchmal schon etwas herbstlich anmutet.

Wie eigentlich immer haben einige meiner Sukkulenten wieder einen besonderen Platz erhalten, und eine alte Kuchenform sowie ein ausgedienter Teekessel bekamen Ehrenplätze zugewiesen.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , ,


Schafgarbe und Rainfarn

Adventskalender 9. Dezember 2017

Hauswurz mit Windlicht


Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.