Lübecker Salzspeicher

erstellt am 24.01.2017 von Frauke | Kategorie(n): Malerei

Hallo Ihr Lieben da draußen,
mir fällt gerade auf, dass ich anscheinend auf dem besten Weg bin, zu einer Foodbloggerin zu mutieren. Zumindest sieht es auf meinem Blog zur Zeit so aus.
Aber das plane ich ganz und gar nicht. Ganz im Gegenteil!
Lediglich durch meine Freitags Quiche Challenge entsteht dieser Eindruck, aber ich male und bastele immer noch. Anders könnte ich es auch gar nicht aushalten. Meine diversen kreativen Ideen schreien geradezu nach Verwirklichung.
Tja, und da wir gerade so schön dabei sind, über kreative Ideen zu reden, da will ich Euch doch gleich mal mein neuestes Acrylbild zeigen, sozusagen als Beweis dafür, dass ich mich auch noch anders beschäftige, als mit Kochen und Backen.
salzspeicher_660x495

Im Sommer waren wir zu Besuch in Lübeck, wo ich ein Foto der historischen Salzspeicher an der Trave aufnahm. Ich finde diese historischen schiefen Gebäude ganz wunderschön, und als wir in unserer Malgruppe jetzt das Thema „Architektur“ auswählten, entschied ich mich dazu, eben diese schönen Lübecker Speicher zu malen.

hauszeile_660x325

Schon seit längerem sind Häuser auf den diversen Blogs und in kreativen Foren ja ein großes Thema, und auch ich mag Häuser in der Malerei, als Fensterbilder, kleine Windlichter oder aus Beton geformt ganz besonders gerne. Aus diesem Grund passte mir denn auch die Wahl dieses Motives sehr gut.
Und mit dem Motiv habe ich noch eine andere tolle Idee, über die ich aber erst später mal berichten werde. Die Idee muss noch ein wenig in meinem Kopf hin- und hergeschoben werden, und dann muss sie natürlich auch erstmal ausgeführt werden. Also, alles zu seiner Zeit…

Aber einige Details meines Bildes kriegt Ihr heute noch zu sehen. Nach meiner Meinung sind die gezeigten Teilbilder auch ganz nett, und würden für sich alleine auch recht ansprechende Bilder abgeben.

hauszeile-links_660x536

spiegelung_660x495

hauszeile_mitte_660x687

So, jetzt schicke ich diesen Beitrag noch schnell zu Creadienstag, und Ihr könnt Euch schon mal auf den kommenden Freitag freuen, da gibt es nämlich wieder eine neue Quiche.

Ach ja, und einen weiteren Ausblick auf eines meiner Projekte kann ich Euch auch schon mal geben. Ich habe nämlich ein ganz besonders großes Malprojekt angefangen, dass mich wohl den größten Teil dieses Jahres beschäftigen wird. Mehr dazu werde ich erst im Dezember preisgeben.
Ihr wisst ja: „Nach dem Advent ist vor dem Advent.“!
Und „Ja“, das Projekt hat etwas mit dem Advent zu tun.

Es bleibt also spannend.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Nach dem Regen

Makkaroni Quiche mit Kirschtomaten und Erbsen

Indianernessel


7 Kommentare zu “Lübecker Salzspeicher

  1. danke, für deinen netten Kommentar auf meiner Seite. Ich bin dann gleich mal zu dir rüber – und was seh ich da? Deine gemalten Salzspeicher und die sind doppelt schön, denn ich bin Lübeckerin.
    LG Edelgard

  2. Ich liebe Lübeck!!! Zum Glück wohne ich nicht weit von dieser schönen Stadt entfernt 😉
    Den Speicher hast Du schön gemalt, vor allem auch die Spiegelung im Wasser. Ganz toll!
    Liebe Grüße
    Beate

  3. C’est toujours aussi superbe! J’aime beaucoup! Lübeck est une si jolie ville, elle doit inspirer bien des peintres!
    Gros bisous.

  4. Einfach großartig ,
    die Farben, die Spiegelung im Wasser, ich übermittle dir meinen Respekt, du kannst malen !
    Auf dein Projekt bin ich schon mal jetzt neugierig.
    wobei ich ahne, um was es sich da handeln könnte 😉
    Mach weiter so.
    ♥liche Grüße

  5. Die Bilder sind super schön geworden! Ich kenne die Dalzspeicher sehr gut und bin jedesmal aufs neue fasziniert von ihnen. Du hast diese schöne Unperfektheit toll eingefangen. Jetzt bekomme ich fast ein bisschen Heimweh!
    GLG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.