Miniquiches in der Muffinform

erstellt am 27.01.2017 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken

fertige-miniqiches_660x452
In dieser Woche habe ich Miniquiches in der Muffinform für Euch gebacken.

Der Teig für diese Muffins besteht aus
200 Gramm Weizenmehl,
2 gestrichenen Teelöffeln Backpulver,
1 Becher à 125 Gramm Crème fraîche mit Kräutern,
4 Esslöffeln Milch,
4 Esslöffeln Öl (ich hab Rapsöl genommen)
und 1/2 Teelöffel Salz.
Das Mehl und das Backpulver werden gemischt und mit den übrigen Zutaten mit dem Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verarbeitet.
Es gibt einen sehr weichen, geschmeidigen Teig, der wunderbar fluffig aufgeht.
Den Teig teilt man in zwölf gleich große Stücke, drückt diese auf ca. 12 Zentimeter auseinander und legt diese in je eine gefettete Mulde des Muffinbleches.
teiglinge_660x495Und hier kommen die Zutaten für die Füllung:
200 Gramm Lauch (Porree),
100 Gramm getrocknete Tomaten in Öl,
1 kleine Zwiebel,
50 Gramm Walnüsse,
100 Gramm gewürfelter, geräucherter Schinken,
200 Gramm Schmand,
200 Gramm Sahne-Schmelzkäse,
1 Ei,
1 Esslöffel Speisestärke,
1 Esslöffel Öl,
Salz,
frisch gemahlener Pfeffer,
1 Teelöffel getrockneter Thymian
(Hmmm, ich liebe Thymian.)

zutaten_660x495
Der Lauch wird längs halbiert, gewaschen und in Streifen geschnitten. Die getrockneten Tomaten lässt man ein wenig abtropfen und schneidet sie ebenfalls in Streifen. Die Zwiebel wird abezogen und fein gewürfelt. Man gibt einen Esslöffel Öl in eine Pfanne und erhitzt das Gemüse und die Schinkenwürfel für ca. 5 Minuten und lässt die Masse dann ein wenig abkühlen.

Schmand, Schmelzkäse, Ei und Speisestärke werden zusammen mit Salz, Pfeffer und Thymian mit dem Schneebesen in einer Rührschüssel verrührt.
Das vorgegarte Gemüse und die grob gehackten Walnüsse werden hinzu gefügt und untergemischt.
Mit einem Esslöffel wird die Füllung nun in die Muffinmulden verteilt, und die Miniquiches werden im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für ca. 30 Minuten gebacken.

mit-fuellung_660x495

gebacken_66x495

Die Miniquiches sollten nach dem Backen für etwa 10 Minuten in der Form gelassen werden, bevor man sie löst und sie dann entweder abkühlen lässt, oder aber sie gleich warm verzehrt.

zwei-minis_660x369

haelften_660x471

Die Quiches sind unglaublich fluffig und lecker. Und der Teig und die Füllung gehen direkt ineinander über, ohne eine sicht- oder merkbare Trennung, wie es bei Quiches mit Mürbeteig der Fall wäre.
Also, ich muss schon sagen, der hier vorgestellte Quiche Teig ist wirklich eine Offenbarung!

aufgeschnitten_60x495

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , ,


Bild mit Rosteffekt

Feder gefunden

London


Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.