Waldszene als Adventskranz

erstellt am 29.11.2019 von Frauke | Kategorie(n): Floristik, Weihnachten, Winter

In diesem Jahr habe ich einen rustikalen Adventskranz gebastelt, der mit seinem Moos und den rostigen Bäumchen an eine Waldszene erinnert. Gar nicht so glitzernd und glamourös, wie es sonst so meine Gewohnheit ist.
🙂
Als Grundlage für den Kranz dient ein Moosiring mit Plastikunterlage, den ich im Floristikbedarf gekauft habe. Der Ring muss vor dem Bestücken gründlich gewässert werden. Am besten legt man ihn für mindestens zwei Stunden in eine Schüssel mit Wasser. Ich bedeckte den Ring dann vollständig mit zwei verschiedenen Moossorten. Ich benutzte eine Lage flaches Moos und einige Stücke Bollenmoos, das ich genau wie den Ring beim Floristen gekauft hatte. Befestigt wurde das Moos mit selbst gebogenen Krampen aus Draht. Es gibt fertige Krampen zu kaufen, aber da speziell das Bollenmoos sehr dick ist, ist es besser, den Draht in der gewünschten Länge selbst zurecht zu biegen. Zum Verzieren hatte ich mir einige mit Flechten bewachsene Zweige von meinem alten Pflaumenbaum abgeschnitten. Zusätzlich sollten die Zweige unbedingt so aussehen, als ob sie mit etwas Schnee bedeckt wären. Um das zu erreichen, gab ich stellenweise dicken Klebstoff auf die Zweige, und schüttete dann üppig Kunstschnee darüber. Ebenfalls mit gebogenem Draht wurden die Zweige nach dem Trocknen auf dem Moosring befestigt. Vervollständigt wurde der Kranz durch einige rostige Tannenbäumchen, einem Hirschen und Glasbehältern für die Kerzen.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , , , , ,


Narzissen

Flaschengarten

Arboretum im Regen


3 Kommentare zu “Waldszene als Adventskranz

  1. Das ist ein wunderschöner Adventkranz nach meinen Geschmack.Toll ausgedacht!
    Viel Freude morgen beim anzünden der 1. Kerze!
    Schönen 1.Adventwochenende wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.