Kunsthandwerkermarkt am Kiekeberg

erstellt am 13.03.2018 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein, Frühling, Garten

Am ersten Wochenende im März besuchte ich den Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg südlich von Hamburg in den Harburger Bergen. Es war das letzte Wochenende, an dem der diesjährige Winter (bisher?) seine Kraft zeigte, und an dem bei starken Frost immer noch Schnee lag. Ehrlich gesagt sank mir ein wenig der Mut bei dem Gedanken, bei minus 12 Grad einen überwiegend im Freien stattfindenden Markt zu besuchen. Nach einiger Zeit klarte dann glücklicher weise der Himmel auf, und die Sonne ließ sich blicken, und sofort wurde der Ausflug zu einem Genuss, bei dem die ausgestellten Waren selbstverständlich ihr Übriges dazu beitrugen. Natürlich fand ich an diesem Tag auch noch einges, dass unbedingt gekauft, und mitgenommen werden musste. So zum Beispiel einer dieser tollen geschmiedeten Körbe für den Garten, die man so wunderbar dekorieren kann. Hergestellt werden die geschmiedeten Sachen von Frau Jasmin Dürkop aus Garlstedt.
Da der Boden noch total gefroren ist, musste mein Schmiedekorb erst einmal in der Garage sein vorübergehendes Quartier beziehen. Demnächst werde ich mich daran machen, ihn zu dekorieren und dann wird er in den Garten umziehen. Seid Ihr schon gespannt, was ich mit meinem Korb vorhabe?
Das werde ich Euch natürlich demnächst hier zeigen.

Verlinkt mit Freutag

Mok di dat kommodig,
Frauke


Sommergewitter

Zusammengepuzzeltes Bild

Jahresrückblick 2015


Ein Kommentar zu “Kunsthandwerkermarkt am Kiekeberg

  1. Hallo Frauke,
    das sind ja tolle Körbe, da schwirren direkt mehrere Ideen durch den Kopf, was man damit alles anstellen kann.
    Ich bin gespannt…
    Lieben Gruß
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.