Impressionen aus China

erstellt am 28.06.2018 von Frauke | Kategorie(n): Reisen

Meine China Reise liegt nun schon einige Wochen zurück, deshalb wird es jetzt aber die allerhöchste Zeit, Euch noch einige Reiseimpressionen zu zeigen.
Sehr aufgefallen sind mir in China die vielen Gegensätze, die Land und Leute zeigen.
Da gibt es einerseinerseits die modernen Stadteile, mit Wolkenkratzern und exklusiven Geschäften, direkt neben den armen und nicht sehr ansprechenden alten Wohnvierteln. Hier zeige ich Euch zum Beispiel zwei unterschiedliche Ansichten von Shanghai. Unglaublich, wie unterschiedlich die Stadt auf den beiden oben gezeigten zeigten Bildern wirkt, oder? Und guckt mal hier: Ein Blick in das Hotel-Atrium im 340 Meter hohen Jin Mao Towers. Man kann dort im 88. Stock eine Aussichtsterrasse besuchen, und von da aus in das Atrium sehen, das im 53. Stock beginnt, und bis in den 87. Stock hinauf reicht. Oben auf der Aussichtsterrasse bemerkte ich übrigens, dass der Boden des Gebäudes hin und her schwankte. Erst dachte ich, das würde ich mir nur einbilden, ließ mir dann aber versichern, dass ein so hohes Gebäude schwanken muss. Aber es ist ein wirklich unheimliches Gefühl, wenn man sich auf einer schwankenden Terrasse in 340 Metern Höhe befindet, das kann ich Euch versichern. Und ganz in der Nähe dieses beeindruckenden Gebäudes entstand dann dieses Bild:
Kabelsalat!
So wie hier auf dem Bild sieht die Kabelverlegung in China übrigens überall aus.
Und noch mehr Gegensätze kann ich aufzeigen: Diesen uralten noch genutzten Trecker fotografierte ich in einem Dorf in Südchina, und einige Tage später fuhren wir mit 430 Sachen im Transrapid von Shanghai aus zum Flughafen. Ihr seht also, Vergangenheit und Zukunft liegen in China ganz, ganz dicht beieinander. Und auch das Essen dort ist, na sagen wir mal: Anders!
Aber dazu später, denn ich habe noch soooo viele Fotos und Geschichten aus China, die ich demnächst unbedingt noch posten muss.
Bis bald also.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Girlande aus Physalisfrüchten

Sterntaler

Paris (Teil 2)


2 Kommentare zu “Impressionen aus China

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.