Gottesanbeterin

erstellt am 12.04.2016 von Frauke | Kategorie(n): Malerei

Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Und während ich die allermeisten Insekten wirklich verabscheue, gibt es doch tatsächlich Menschen, die Insekten toll finden.
Aber ich sollte von Anfang an erzählen:
Wir treffen uns regelmäßig mit einer Gruppe von Freundinnen zum Brunch. Dabei ist es üblich, dass immer alle etwas Essbares zu diesem Event beisteuern. Und eben dieser Brunch stand vor ein paar Tagen an, und ich fragte die ausrichtende Freundin, was ich denn mitbringen könne.
Sie antwortete, dass sie gerne selber für unser leibliches Wohl sorgen wolle, und dass sie sich über ein paar Blümchen freuen würde,
oder- und jetzt kommts: „Oder vielleicht malst Du mir ein kleines Insekt.“
Ohah!
Ich male ja wirklich gerne, aber ein Insekt!?! Brrrr!
Und eines kann ich Euch versichern: Ich kenne die Freundin gut genug, um zu wissen: Schmetterlinge, Hummeln oder niedliche Marienkäfer zählen nicht.
Sie mag die anderen, die, die ich nicht mal richtig angucken mag.
Was also tun?
Blümchen kaufen?
Nee, nee, kneifen gilt nicht.
Palette_660x495
Also setzte ich mich an den Computer und suchte nach dem Bild eines Insektes, das (hoffentlich) sowohl meiner Freundin gefallen, als auch gleichzeitig meinen ästetischen Ansprüchen genügen würde.
Tja, und hier ist es nun:
Darf ich vorstellen? Rhombodera basalis, Gottesanbeterin und Fangschrecke.

Rhombadera_660x656

Nunja, auf dem Foto sieht das Teil gar nicht mal so übel aus. Aber in Wahrheit ist das Bild eine wahre Katastrophe!
Selbst der Sohnemann sagte: „Sieht aus, wie aus dem Comic.“
Und ich gebe ihm recht!
Also, das geht wirklich gar nicht!
Ich hab dann noch mal den Pinsel zur Hand genommen, und hab versucht, nachzubessern, und das ist dann leider nochmal vollends in die Hose gegangen. Will heißen, statt das Bild zu verbessern, hab ich es leider verschlimmbösert!
Aber sowas von!!!

Und nein, das Ergebnis werde ich nicht zeigen. Keine Chance!

Tja, also doch kneifen, und ab zum Floristen???
Na gut, dachte ich mir, einen Versuch werde ich noch machen.
(Die Option mit den Blumen bleibt ja bestehen.)
Diesmal suchte ich ein sehr viel bekannteres Insekt aus. Eine Wespe!
Und hier zeige ich Euch mein gemaltes Ergebnis:

Wespe_660x669

Ist zwar auch Brrrrr, geht aber.
Nun muss ich damit nur noch bei meiner Freundin punkten…

verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Boeuf Bourguignon

Spuren im Sand

Kleiner Fuchs aus Ton


7 Kommentare zu “Gottesanbeterin

  1. Ich finde die Gottesanbeterin ziemlich gelungen! Aber auch die Wespe kann sich sehen lassen. Wenn ich einen solchen Wunsch erfüllen müsste … das wäre eine Katastrophe 😉

    Vielleicht erfüllt sich ja unser Wunsch, dass diese beknackte Zeitumstellung endlich abgestellt wird, das wäre … ein Hammer!

    Hab einen schönen Abend … liebe Grüße, Frauke

  2. Also da muss ich auch sagen, die Gottesanbeterin finde ich hammerstark !
    Wobei die Wespe auch was hat, bloß Wespen sind für mich der reinste Horror, daher, ne, brrrr.
    Toll, dass du so auf wunsch malen kannst, ein Talent, das ich auch gerne hätte !
    ♥liche Grüße
    Jutta

  3. Liebste Frauke!

    Du hast mir so eine Freude gemacht mit deinem Bild! Beim Frühstück schau ich immer drauf und denke: Schön, dass du da an der Wand hängst, Wespe, und nicht auf meinem Käsebrötchen!
    Wenn dir mal langweilig ist: Ich nehme auch gerne einen Nashornkäfer….

    • Liebe Susanne, schön, dass Du den Beitrag gefunden hast. Und über den Käfer werde ich denn mal nachdenken.
      Ich freue mich schon sehr auf Berlin!!!!
      Hoffentlich klappt es diesmal.
      Ganz liebe Grüße
      Frauke

  4. Hallo Frauke,
    ich finde Insekten auch toll und wenn ich mir ein Bild aussuchen dürfte würde ich die Gottesanbeterin vorziehen!!Die gefällt mir richtig gut.
    Viele Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.