Endlich Frühling, Vogelpark und bizarre Flechten

erstellt am 15.04.2016 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein

Am letzten Sonntag haben Schatzi und ich das wunderschöne Frühlingswetter ausgenutzt und einen Ausflug gemacht.
Schon lange hatten wir vor, einmal in den Weltvogelpark nach Walsrode zu fahren, und jetzt haben wir es (endlich) wahrgemacht. Und was soll ich sagen? Es war einfach toll!
Man könnte ja nun denken: Was, ein ganzer Park voll mit Federvieh?
Ist das nicht sterbenslangweilig?
Nee, ist es nicht!
Mein erstes Highlight waren die Pinguine, die gerade gefüttert wurden, als wir ankamen.Pinguine_660x440

Dabei kamen zwei der putzigen Frackträger auf die Mauer unmittelbar vor die Zuschauer gewatschelt. Die maschierten da fröhlich und ohne jede Scheu von einer Seite zur anderen, und ließen sich sogar streicheln!

Pinguine.2_660x440

Habt Ihr schon mal einen Pinguin angefasst?
Ich jetzt schon!
Und ich muss sagen, er fühlte sich nass und kalt an. Ist ja auch kein Wunder, schließlich kam er direkt aus dem Wasserbecken auf die Mauer geklettert.

Das nächste und dauerhafte Highlight war die wunderschön parkähnliche Anlage des Vogelparks.

Brunnen_660x495

Alles ist wunderbar sauber und gepflegt, und überall blühte es frühlingshaft. Tausende und abertausende von Narzissen und weißen und gelben Hornveilchen sind überall im Park gepflanzt worden. Wunderschön sag ich Euch.

tete.a.teta_660x532

Und dazwischen natürlich die gepflegten Anlagen und Volieren mit den Vögeln:

Ibis_660x620

Pelikan_660x478

viele.Pelikane_660x880

Ich kann Euch hier leider nur eine kleine Auswahl der Vögel zeigen, denn da Vögel fliegen können, saßen die meisten sozusagen hinter Gitter. Das macht das Fotografieren nicht eben leicht. Aber alle hatten recht große Volieren und hatten wirklich viel Platz, um sich zu bewegen.
Aber etwas anderes hab ich noch fotografiert:

Flechten.3_660x495

Auf der Terasse des Restaurants Rosen Café im Park gab es einen alten Zierapfelbaum, der über und über mit den allerschönsten Flechten bewachsen ist. Schatzi mochte das nicht leiden und hat sich lieber zu den Papageien aufgemacht, als ich stehen blieb und die Flechten bewundert und fotografiert habe.

Flechten-m-Haus_660x495

gelbe.Flechten_660x495

graue-Flechten_660x484

Was sagt Ihr? Sind die Flechten schön, oder findet Ihr sie auch häßlich?

Mok di dat kommodig,
Frauke


Indianernessel

Acrylmalerei

Sukkulentenkiste


Ein Kommentar zu “Endlich Frühling, Vogelpark und bizarre Flechten

  1. Mir gefallen sie sehr, ein kleiner Microkosmaos, sehr interessant und fotogen dazu 🙂
    Ich schaue auch immer, dass ich sie vor die Linse bekomme.
    Deine Pelikanfotos sind ebenfalls spitze, das sind schon tolle Tiere.
    ♥liche Grüße von mir
    <

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.