Chinas bunte Lichter

erstellt am 22.05.2018 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein, Reisen

Heute muss ich Euch unbedingt etwas völlig abgefahrenes zeigen:
China, bunt beleuchtet! Andere Länder, andere Sitten und natürlich auch ein anderes Empfinden dafür, was schön ist, und was nicht. Und gerade die Asiaten stehen ja durchaus in dem Ruf, Kitschiges und Buntes zu präferieren. Und so verwundert es dann auch nicht, dass in China die Städte abends überbordend mit bunten Lichtern und Lichtinstallationen dekoriert sind. Meine Freundin Susi und ich besuchten China zur Zeit des jährlich stattfindenden Lichterfestes. Aus diesem Grund waren die Städte noch sehr viel mehr und fantasievoller mit Lichtinstallationen geschmückt, als sonst. Die bisher gezeigten Fotos stammen alle aus Xi’an. Dort machten wir abends eine Lichterfahrt, und ich kann Euch versichern, wir staunten Bauklötze.
Nun ist mir natürlich klar, dass so viel Licht aus umweltverträglichen Gründen durchaus seine Schattenseiten hat, aber davon abgesehen, war es trotzdem toll, dies sehen zu dürfen. Und übrigens wird abends um 23.00 Uhr abgeschaltet. Das hätte ich wirklich nicht gedacht, finde es aber toll, dass dadurch die negativen Folgen für die Umwelt zumindest etwas reduziert werden.
Nun aber wieder zu den Bildern, die mir übrigens alle meine liebe Susi zur Verfügung gestellt hat.
(Ihr wisst ja, dass das Fotografieren von Lichtern nicht unbedingt einfach ist, und Susi sind da eine Menge tolle Bilder gelungen, 🙂 ) Die unteren drei Bilder stammen aus Chongqing, der größten Stadt der Welt, die nach chinesischen Angaben in etwa so groß sein soll, wie Österreich, und sie entstanden alle im Hafen des Jangtsekiang. Später besuchten wir auf unserer China Rundreise noch die wunderschöne Stadt Guilin mit ihren so romantisch angelegten und beleuchteten Seen. Dort gibt es fünf miteinander verbundene Seen, die von einem wunderschönen Park umgeben sind. Überall gibt es verschlungenen Wege, Brücken und Pavillions, und abends wird das alles wunderschön beleuchtet, wobei die Beleuchtung natürlich nicht einfach nur so da ist, sondern die Lichter wechseln auch noch ständig die Farben, so wie zum Beispiel bei dem Glaspalast, der ständig wechselnd mal in lila, mal in türkis, in rot und gelb beleuchtet ist. Und dort fanden wir dann auch ein lauschiges Fleckchen, an dem wir uns zum Kaffeetrinken nieder ließen.
Susi und ich in Guilin!

So, das soll es erstmal gewesen sein, mit Chinas bunten Lichtern.
Noch mehr Lichtbilder gibt es von Shanghai, aber die zeige ich Euch in einem eigenen Beitrag.
Also, wieder einmal bis bald.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , , ,


Follow me

Apfelballen

Heute gibt es Hummer.


Ein Kommentar zu “Chinas bunte Lichter

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.