Adventskalender 12. Dezember 2017

erstellt am 12.12.2017 von Frauke | Kategorie(n): Malerei, Weihnachten, Winter

Die Legende vom Weihnachtstern (aus Mexiko).
Die Legende erzählt dass die kleine Pepita, ein armes Mädchen aus Mexiko am Weihnachtsabend kein Geschenk für das Jesuskind hatte, das sie ihm in die Krippe der Kapelle legen konnte. Ratlos kniete sie sich ins Gras neben dem Weg und pflückte ein paar Gräser und fertigte daraus einen kleinen Blumenstrauß. Verlegen ging sie damit in die Dorfkapelle. Als sie jedoch ihr Geschenk in die Krippe legte, wurde plötzlich aus den Gräsern ein Strauß voll roter Blüten. Jeder, der dies sah, glaubte an ein Wunder – es geschah vor seinen Augen. Und von diesem Tag an hießen die kräftig roten Blumen „Flores de Noche Buena“ – „Blumen der Heiligen Nacht“, da sie jedes Jahr zur Weihnachtszeit blühten.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Im Norden von Schleswig-Holstein

Wechseljahres Trank mit Rotkleeauszug

Blaubeergeburtstagstorte


Ein Kommentar zu “Adventskalender 12. Dezember 2017

  1. Jetzt weiß ich endlich, w
    warum der Weihnachtsstern seinen Namen hat.
    eine ganz rührende Geschichte!
    Und dein Weihnachtsstern ist ein ganz besonders hübsches Exemplar.
    Liebe Frauke,
    ich schicke dir einen lieben Gruß

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.