Waldmeister Likör

erstellt am 19.05.2017 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken

Hallo Ihr Lieben,
heute geht es wie versprochen weiter mit meinen Waldmeister Ideen, und zwar hochprozentig, wie ja hier schon angekündigt. Schatzi und ich trinken abends gerne mal ein Gläschen Wein, oder einen Likör, und wenn ich dann etwas Selbstgemachtes anzubieten habe, dann ist das doch immer etwas Besonderes.
Für den Waldmeisterlikör braucht man folgende Zutaten:
Ein Bund, ca. 12 Stängel Waldmeister,
250 Gramm brauner Zucker,
1 Flasche à 750 Milliliter Doppelkorn und
eine Vanilleschote
Den Waldmeister lässt man vor der Verarbeitung wieder für mindestens einen halben Tag welken, damit er sein Aroma entfaltet. Den welk gewordenen Waldmeister gibt man einfach zusammen mit dem braunen Zucker, der aufgeschnittenen Vanilleschote und dem Doppelkorn in ein ausreichend großes Glas, das sich gut verschließen lässt. Man schüttelt alles einmal vorsichtig durch, und lässt diesen Ansatz für etwa eine Woche stehen. Zwischendurch sollte man immer mal schütteln, damit sich der Zucker lösen kann.
Nach Ablauf einer Woche gießt man den Liköransatz durch ein feines Sieb, oder besser noch durch ein Baumwolltuch, und füllt den Likör in Flaschen ab. Der fertige Likör ist übrigens nicht grün, sondern eher honigfarben, was durch die Verwendung des braunen Zuckers noch verstärkt wird. Und er hat ein unvergleichliches vollkommen natürliches Aroma. Man kann den Likör pur genießen, oder aber ihn mit Prosecco oder Sekt aufgießen.
In diesem Sinne sag ich denn heute mal „Prost“.
😉
Ach ja, fast hätte ich es vergessen: Die Etiketten entstammen natürlich wieder der Kreativität meines Töchterchens.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Nordische Häuser

Lauschiges Plätzchen

Pralinenkurs in Mölln


Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.