Waffeln To Go

erstellt am 31.01.2017 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken

Beim Stöbern bin ich auf dem Blog Herzelieb auf ein Rezept für Waffeln To Go gestoßen. Und da mein Töchterchen Waffeln so sehr liebt, machte ich mich umgehend daran, diese kleinen Waffelhappen nachzubacken.
mit-zucker_660x495
Für die Waffeln To Go bereitet man einen Hefeteig zu, formt daraus kleine Kügelchen und backt diese dann im Waffeleisen.
kugeln_660x495
Beim Formen der kleinen Teigkugeln fühlte ich mich an das  Drehen von Fleischklößchen für die Suppe erinnert, und genau wie meine Fleischklößchen wurden sie nicht alle exakt gleich groß, sondern der Trend ging eindeutig dahin, die Kugeln größer und größer zu formen…
ohne-zucker_660x495
Die Waffeln wurden nach und nach ausgebacken und zum Auskühlen auf ein Kuchenrost gelegt.
Anschließend bekamen sie eine üppige Schicht aus Puderzucker und wurden dann in kleine Papiertüten verpackt. Zumindest verpackte ich die Waffeln, die mir der Sohnemann nicht direkt vom Kuchenrost stibitzt hatte.
Die kleinen Dinger schmecken nämlich wirklich ganz besonders gut, und ich bin froh, dass ich immerhin noch vier Papiertüten füllen konnte.
(Eine Tüte ist für das Töchterchen bestimmt.)
fertige-waffeln_660x495
tueten_660x505
waffeln-etiketten_660x495

Solltet Ihr die Waffeln To Go nachbacken wollen, dann findet Ihr das Rezept hier bei Herzelieb.

Und jetzt schicke ich diesen Beitrag noch schnell zu Creadienstag.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Zuckerzange

Im Atelier

Kleiner Schneemann im Glas


2 Kommentare zu “Waffeln To Go

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.