Selbst angemischtes Ölserum

erstellt am 29.03.2016 von Frauke | Kategorie(n): DIY, Kosmetik

Erinnert Ihr Euch an meine Goodies Tüten, die ich für meine beiden Schwägerinnen zusammengestellt hatte?
2Bilder.oel_660x440

In diese Tüten hatte ich auch ein schönes Ölserum gepackt, und Euch die Anleitung zur Herstellung bisher vorenthalten.
Heute reiche ich Euch die nun (endlich) nach, und die Herstellung ist wirklich denkbar einfach.

Das Ölserum besteht aus:
1 Esslöffel Arganöl
1 Teelöffel Wildrosenöl
1 Teelöffel Nachtkerzenöl
1 Teelöffel Weizenkeimöl
2 Tropfen Ätherisches Öl, ich hab Mandarine rot verwendet.
Die verschiedenen Öle werden in eine Schale gegeben und sorgfältig miteinander vermischt. Anschließend füllt man die Mischung in eine dunkle Glasflasche, um die wertvollen Bestandteile vor Licht zu schützen.

Oelserum_660x547

Ich habe mir zum Aufbewahren des Serums schöne dunkle Violettglasflaschen mit Tropfverschluss geleistet. Gefunden hab ich die Flaschen hier. Dort gibt es übrigens auch die anderen Zutaten, die man für die Herstellung meiner Kosmetika braucht.

Oel_660x719

Nach der Gesichtsreinigung massiert man einige Tropfen des Serums in die noch feuchte Haut ein, immer von unten nach oben, und nicht zu fest. Die wertvollen Öle sollen Anti-Aging Eigenschaften haben, und der Haut ein strahlendes, verjüngtes Aussehen verleihen.
Ich bin jedenfalls von diesem Serum ganz und gar begeistert.

verlinkt mit Creadienstag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Im Atelier

Heute gibt es Hummer.

Kann man mit Quitten etwas Sinnvolles anfangen?


3 Kommentare zu “Selbst angemischtes Ölserum

    • Liebe Jule, das ist ja toll. Du machst mich direkt neidisch mit Deinen wunderbaren Ölen… Ich muss demnächst erst wieder Nachschub bestellen, und dann werde ich mich vielleicht mal an ein Nagelpflegeöl machen.
      Liebe Grüße
      Frauke

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.