Mandarinen Studie

erstellt am 01.02.2016 von Frauke | Kategorie(n): Makros

Heute habe ich mich bemüht, für Euch ein kleines Ding groß in Szene zu setzen.
Mandarine.2_660x541
Ist es nicht absolut faszinierend, wie sich alltägliche Dinge verändern und zum Teil geradezu unkenntlich werden, wenn man sie vergrößert?
Makroaufnahmen faszinieren mich schon lange, aber bisher hatte ich einfach nicht die nötige Ausrüstung, um selber derartige  Bilder aufnehmen zu können.
Das ist jetzt ganz spontan anders geworden, denn nach meinen enttäuschenden Versuchen, Schneeflocken zu fotografieren, habe ich mich (endlich) entschieden, dass eine neue Kamera mit Makroobjektiv angeschafft werden muss.
Und hier zeige ich Euch nun meine ersten Ergebnisse:

Mandarine.offen2_660X476

Mandarine.offen_660x440

Bei der Suche, was ich denn nun als erstes fotografieren soll, ist mein Blick auf eine Mandarine gefallen.
Ich denke, die Bilder sind wohl noch ausbaufähig, bin aber mit der ersten Ausbeute schon ganz zufrieden.

Mandarine.offen.5_660x480

Mandarine.offen.7_660x438

Mandarine.innen.1_660x475

So, und nun schick ich diesen Beitrag noch schnell zu Lotta, die sammelt in dieser Woche  nämlich Makroaufnahmen.

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Unsichtbarer Kuchen – Gateau Invisible

Nochmal Island

Bretagne


6 Kommentare zu “Mandarinen Studie

  1. Liebe Frauke,
    interessant, deine Makroaufmnahmen. Du hast recht, eine Mandarine kann ich auch nicht mehr erahnen. Aber ich freue mich auf weitere Experimente von dir.
    LG Beate

  2. ….da bleibt einem aber der Mund offen – also mir auf alle Fälle. Man möchte nicht glauben, dass etwas das gut schmeckt in der Vergößerung noch besser ausschaut!!!! – (und den Speichelfluss derart anregt…;-)
    Schönen Gruß,
    Luis

  3. Also, deine erste Makroausbeute ist dir voll gut gelungen. Besonders das erste und vor allem das letzte Bild gefallen mir super. Es sind einfach tolle ungewöhnliche Anblicke einer gewöhnlichen Mandarine.

  4. Hallo Frauke, schöne Mandarinenmarcros hast du da gefunden, dabei habe ich deinen Willkommensgruß gelesen und fühlte mich sofort eingeladen und ganz kommodig 😉
    Komme gern mal wieder…
    Lieber Gruß Katja

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.