Experimentelle Malerei

erstellt am 19.01.2018 von Frauke | Kategorie(n): Malerei

Das Bild, das ich Euch heute zeige, ist in einem Workshop im Atelier Aqua-Art entstanden. Der Workshop fand an einem Wochenende statt. Zwei Tage, an denen man die Zeit hat, etwas auszuprobieren und die Farben arbeiten zu lassen. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, mit feinsten Pinseln ganz akribisch und pingelig die Farben aufzutragen, habe ich bei diesem hier gezeigten Farbexperiment sehr großzügig gearbeitet und der Entstehung der Effekte lediglich etwas nachgeholfen. Gearbeitet wurde mit Binderfarbe, Moorlauge und Acrylfarbe. Mit Hilfe von viel Wasser, Wärme und ausreichend Zeit zum Trocknen entstanden viele Details, die mir ganz großartig gefallen. Es scheint fast so, als könnten die verschiedenen aufgetragenen Materialien sich nicht leiden, was dazu führt, dass sie mit einander reagieren. Das fertige Bild ist auf jeden Fall ganz anders, als die Bilder, die ich sonst meistens male, und beim Betrachten sieht man nach und nach immer mehr Details und Besonderheiten.

Verlinkt mit Paintpartyfriday und Freutag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: ,


Spinat Quiche mit Feta und Kirschtomaten

Kurioses aus Afrika

Eier aus Gips


7 Kommentare zu “Experimentelle Malerei

  1. Oh ja, das ist ganz nach meinem Geschmack.
    Ich liebe es mit solchen Experimenten zu arbeiten.
    Viele meiner Art-Journal Hintergründe entstehen auch so ähnlich.
    Toll ist dein Exemplar geworden.
    Schon alleine die Farben begeistern mich.
    Klasse !
    Wirst du jetzt öfter mal dies Technik anwenden ?
    Einen gemütlichen Freitag wünsche ich dir.

    • Liebe Jutta,
      ich habe schon oft mit Farben und Materialien experimentiert. Einige der Ergebnisse habe ich auch hier auf dem Blog vorgestellt. Im Moment male ich aber lieber in der Art meines Adventskalenders. Klein und pingelig. Das liegt auch daran, dass ich große Bilder so langsam nirgends mehr unterbringen kann. 😉
      Bei den Experimenten brauche ich naturgemäß viel Platz auf der Leinwand, damit ordentlich was entstehen kann.
      LG
      Frauke

  2. Zauberhaft – man denkt fast an Kaffee, oder ist das weil ich noch keinen hatte heute?
    Toll wie schön das aussieht. Moorlauge ist scheint’s ein tolles Medium, ein wunderschönes abstraktes Werk hast Du erschaffen!
    Ich habe auch gehört dass Moorlauge toll mit Marmormehl reagiert, aber leider hab ich weder das eine noch das andere bis jetzt probiert.
    Happy PPF und ein schönes WOchenende!
    Liebe Grüße
    Susi
    Bin verliebt in Deinen Adventkalender!

    • Liebe Susi,
      mit Marmormehl hab ich auch noch nicht gearbeitet. Das werde ich mir mal merken. Mal sehen, wo ich Marmormehl bekommen kann. Die Moorlauge gibt es jedenfalls in der Apotheke, und ist eigentlich zum Baden gedacht.
      LG
      Frauke

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.