Ein Herbstkranz aus Minihagebutten

erstellt am 03.10.2017 von Frauke | Kategorie(n): DIY, Floristik, Herbst

Für meine Haustür habe ich in diesem Jahr wieder einen herbstlichen Kranz gebunden. Ich sammelte dafür die roten Früchte der Eberesche, und jede Menge Zweige mit winzig kleinen roten Hagebutten. Eigentlich wollte ich einen rein roten Türkranz nur aus diesen Früchten binden, entschied mich aber dann doch dafür, noch einige Thujazweige mit zu verwenden. Die Thujazweige bieten beim Kranzbinden mehrere Vorteile:
Sie bieten dem Ganzen eine gewisse Fülle, die die winzigen Früchte alleine nicht so ganz bewältigen können.
Schwere Früchte, wie die der Eberesche bekommen durch die Thuja etwas besseren Halt, wenn man die Thuja geschickt als Stütze mit einbindet.
Und nicht zuletzt bekommt der Kranz an meiner roten Tür eine bessere Wirkung durch die Einbindung der Komplementärfarbe Grün. Zum Binden des Kranzes benutzte ich einen einfachen Drahtring aus dem Floristenhandel, den ich zunächst wegen der Farbe und für die bessere Griffigkeit mit grünem Floristenband umwickelte. Die gesammelten Früchte und Thujazweige wurden kurz abgeschnitten, zu kleinen Stäußen gebündelt, und mit grünem Draht Stück für Stück überlappend an den Drahtring gebunden. Das ist eigentlich nicht weiter schwierig, ein wenig fummelig wird es nur am Ende, denn da muss man versuchen, die Stiele der letzten Bündel unter die bereits befestigten Pflanzen zu schieben. Sollte man das nicht so gut hin bekommen, dann kann man das verdecken, indem man hier ein schönes Band, vielleicht mit einer hübschen Schleife anbringt. An dem Band kann der Kranz dann auch gleich aufgehängt werden.
Mein Kranz hat als Aufhängung eine Drahtöse bekommen, die ich aus dem Ende des Bindedrahtes geformt und auf die Rückseite des Kranzes gebogen habe.

Verlinkt mit Freutag und bei Nova

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , ,


Häusercollagen

Die Pflaumenernte geht weiter

Vera F. Birkenbihl


6 Kommentare zu “Ein Herbstkranz aus Minihagebutten

  1. Wow – so wunderschön sieht er aus dein Kranz❤ so kleine, rote Hagebutten müsste man in der Nähe haben – die wären vor mir nicht sicher ;-)!
    Liebe Grüsse
    Miri

  2. Liebe Frauke, und gleich noch ein Bild, auf das ich einfach klicken musste… Solche Kränze bewundere ich immer sehr, selbst fehlt mir dafür etwas die Materialfülle, bestimmt aber auch die Geduld. Liebe Grüsse, Miuh

    • Vielen Dank, liebe Birgit.
      Die Haustür war ursprünglich langweilig dunkelbraun, bis ich irgendwann auf die Idee kam, sie einfach knallrot über zu streichen.
      LG
      Frauke

  3. Liebe Frauke,
    wow……was für ein zauberhaft schöner Kranz! Ich bin begeistert! Er sieht an deiner Haustür einfach perfekt aus!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

  4. Der Kranz ist sehr schön geworden. Gerade für die Haustüre macht sich die Farbe Grün dabei wirklich ausgezeichnet. Schön, dass Du uns so eine gute Anleitung gegeben hast. LG Marion

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.