Dekorierte Ente aus Heu

erstellt am 07.09.2019 von Frauke | Kategorie(n): Floristik, Herbst, Kunsthandwerk

Nun sind wir schon mitten im September und das bedeutet, der heiße Sommer ist vorbei und man kann meine Lieblingsjahreszeit, den Herbst schon erahnen. Ich muss gestehen, dass mich die Sommerhitze dieses Jahr ein wenig außer Gefecht gesetzt hat, und dass ich mich entgegen dem Mainstream auf die kühlere Jahreszeit freue, die in aller Regel Ende August, Anfang September beginnt.
Und so habe ich auch schon eine kleine herbstliche Dekoration gebastelt und fotografiert: Kommt Euch meine Heuente vielleicht ein wenig bekannt vor? Ja richtig, ähnliche Dekorationen mache ich sonst immer aus Moos, da aber Moos jetzt noch nicht verkauft wird, habe ich mir flugs etwas anderes einfallen lassen und entschied mich dafür, meinen Drahtrohling mit Heu zu verkleiden. Vielleicht könnt Ihr aus den Bildern sehen, dass sich das viel leichter anhört, als es dann umgesetzt werden konnte, denn das kleinteilige Heu will nicht unbedingt immer dort bleiben, wo man es gerne hätte, und nach der Fertigstellung erinnerte meine Ente doch sehr an ein geplatztes Sofakissen.
Da musste dann noch ordentlich die Schere ran und die überstehenden Halme wurden abgeschnitten, so dass die eigentliche Entenform wieder zum Vorschein kam.

Bevor ich die Ente nun in den mit Blumenerde gefüllten Korb setzte, wurde erst einmal gepflanzt, die Ente dann dazwischen platziert, und schließlich legte ich einige Zierkürbisse dazu.

Verlinkt bei Freutag

Mok di dat kommodig,
Frauke
Schlagwörter: , , , , ,


Deko für den Partykeller?

Frühlingsgruß mit Ranunkeln

Girlande aus Physalisfrüchten


Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.