Evas Shortbread, im Garten tut sich was und ein wenig Werbung

erstellt am 15.02.2016 von Frauke | Kategorie(n): Essen und Trinken, Garten, Makros

Hallo Ihr Lieben,
heute hab ich Euch eine ganze Menge zu berichten, und zu zeigen:
Zunächst einmal ist die liebe Jutta vom Blog Kreativ im Rentnerdasein so nett,
mein Blog unter der Kategorie:

vorstellung
vorzustellen, was ich ganz doll nett finde, und worüber ich mich ganz arg freue.
Juttas Seite ist sehr vielseitig, und kreativ, und es fällt vor allem auf, dass Jutta viel Spaß an Challenges und an Linkparties hat.
Solltet Ihr Jutta noch nicht kennen, dann schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, und lernt sie kennen.

Über das Bloggen gefunden habe ich vor einiger Zeit Eva und ihren Blog Seidenfein. Eva macht ganz tolle Handarbeiten und sie postet immer mal super interessante Rezepte, die ich unbedingt ausprobieren muss.
So ging es mir auch mit ihrem Shortbread, das mit einer Menge Haferflocken, Mandeln, Pistazien und getrockneten Früchten zubereitet wird. Alles Zutaten, die ein wenig an Vogelfutter erinnern, weshalb diese wunderbaren Kekse auch Early Bird genannt werden.
kekse.4-zutaten_660x660

kekse.Zutaten_660x495

Die Zutaten für das Shortbread hatte ich schon vor mindestens zwei Wochen eingekauft, aber erst gestern bin ich endlich zum Backen gekommen.
Und wie üblich hab ich Evas tolles Rezept noch ein ganz kleines bisschen abgewandelt:
Statt der von ihr eingesetzten Berberitzen verwendete ich lieber getrocknete Canberries, und ich habe dem Teig noch eine Prise Salz hinzugefügt, wie ich es grundsätzlich bei süßen Sachen mache.

kekse.fertig.1_660x495

Auch verfüge ich nicht wie Eva über eine rechteckige Ausstechform, deshalb habe ich den ausgerollten Teig mit dem Pizzaroller zerschnitten. Das ging übrigens ganz wunderbar.

Nachdem das Shortbread fertig gebacken war, gingen der Sohneman und ich trotz des ausgesprochenen Sauwetters in den Garten, um dort einen abgestorbenen Busch auszugraben und zu entsorgen. Mitten im letzten Sommer entschied sich nämlich mein Korkflügelspindelstrauch dazu, ganz unerwartet einzugehen. Hmmm!
Diesen Arbeitseinsatz nutzte ich dann noch schnell dazu, für Euch einige Fotos im Garten zu machen.

Iris_660x461Diese wunderbaren Iris hab ich erst im letzten Herbst gepflanzt. Leider sind sie wegen des warmen Winters schon fast verblüht, ohne dass ich sie so richtig bemerkt hätte.

2Annemonen.Samenstände_660x440

2Annemonen_660x440

Und hier zeige ich Euch die Samenstände meiner Herbstanemone, und die letzte verbleibende Anemonenknospe! Ich bin ja mal echt gespannt, ob diese letzte Anemone sich entschließen wird, vielleicht zu Ostern zu blühen…

Christrose_660x495

gelber.Goldlack_660x495

Goldlack.rot_660x495

Ist das nicht ne Wucht, was in diesem Jahr schon mitte Februar so alles blüht?
Und auch meine Tulpen, die ich im Herbst in Töpfe gesetzt hatte, stecken schon die Köpfe aus der Erde.

Kekse.u.Tulpen_660x440

Tulpen_660x495

Ihr seht also, bei uns war heute eine Menge los.
Aber eines hab ich trotzdem noch für Euch. Ich hab mir zwischen den ganzen Aktivitäten heute noch die Zeit genommen, ein wenig mit meiner neuen Kamera und dem Makro Objektiv herumzuexperimentieren. Als Motiv dienten mir dabei die Backzutaten für das Shortbread.
Und hier sind die Ergebnisse:

Kekse.makro.Rosinen_660x440

kekse.makro.pistazien_660x440

kekse_makro.Haferfl._660x440

Rosinen, Pistazien und Haferflocken.
Schon interessant, wie anders diese alltäglichen Dinge in der Großaufnahme wirken, oder?

So, das war heute ein sehr gemischter Post, mit vielen Bildern.
Habt Ihr bis zum Schluß durchgehalten?

Auf alle Fälle wünsche ich Euch noch einen schönen Montag, und zum morgigen Creadienstag gibt es den versprochenen Otter.

Mok di dat kommodig,
Frauke


Allium (Zierlauch)

Fische vom Kunsthandwerkermarkt

Schildkröte


3 Kommentare zu “Evas Shortbread, im Garten tut sich was und ein wenig Werbung

    • Lieb Gabriele, schön, dass Du mich gefunden hast, und noch schöner, dass es Dir bei mir gefällt. Ich bin heute etwas im Stress, werde aber demnächst auch mal bei Dir gucken.
      Bis dann, herzlich
      Frauke

  1. Hallo Frauke,
    dank für die Blumen 😉
    Du machst mir ja direkt Konkurrenz mit der Ankündigung meiner /deiner Blogvorstellung morgen!
    ♥lichen Dank dafür und auch für diesen wunderbaren, vielseitigen Post.
    Mit der Makro-Fotografie kannst du schon prima mithalten, da gibt es diverse Challenges, bei denen du jederzeit mit machen könntest.
    So, dann wünsche ich dir einen gemütlichen Restmontag und schicke liebe Grüße
    Bis Morgen
    Jutta

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.