Hasen hinter Glas

erstellt am 28.03.2019 von Frauke | Kategorie(n): DIY, Frühling, Malerei, Ostern

Es ist gar nicht mehr lange hin, bis Ostern, Zeit also, sich um den Einzug einiger neuer Hasen zu kümmern.
So malte ich mir zwei neue Hasen hinter Glas. Eine Technik, die ich hier bereits ausführlich erklärt habe. Zu der Technik hier deshalb nur das Folgende: Man malt hinter glas sozusagen von oben nach unten. Unverständlich?
Na, ich versuche es noch mal anders. Normalerweise malt man ein Bild schichtweise von hinten nach vorne. Zuerst den Hintergrund, die großen Flächen und dann Stück für Stück immer mehr Details bis hin zu den kleinen Lichtern in den Augen. Bei der Hinterglas Malerei fängt man im Gegensatz dazu mit den Details an. Zuerst die kleinen Lichtpunkte, die Details und ganz zum Schluss die großen Flächen, sowie den Hintergrund, denn man sieht das Bild ja später durch das bemalte Glas, also von der anderen Seite… So sieht das Bild dann schlussendlich eher merkwürdig aus, wie man oben sehen kann.
Der große Moment kommt dann, wenn alles fertig und getrocknet ist, und man das Bild umdreht.
Mir jedenfalls macht diese Art der Malerei ganz viel Spaß und nachdem Hasi Nr. 1 fertig war, machte ich mich sofort daran, Hasi Nr. 2 zu malen.

Verlinkt mit Paint Party Friday

Mok di dat kommodig,
Frauke


Sonntagsinspiration

Experimentelle Malerei

Lübecker Salzspeicher


9 Kommentare zu “Hasen hinter Glas

  1. C’est une technique intéressante, il faut savoir dès le début à quoi ça devra ressembler une fois terminé. Pas possible de changer d’avis en cours de travail! J’aime beaucoup la tête du lapin. Il ressemble à un lapin d’un livre pour enfant que j’avais dans ma classe il y a 1000 ans! 🙂
    Gros bisous.

Schreibe einen Kommentar zu Nicole/DVAtist Antworten abbrechen

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Das Namensfeld ist kein Pflichtfeld. Du kannst Deinen Namen oder ein Pseudonym eintragen, oder das Feld ganz leer lassen. Falls Du etwas einträgst, wird das zusammen mit dem Kommentar gespeichert.