Freitagsblumen mit Kamille

erstellt am 21.07.2017 von Frauke | Kategorie(n): Allgemein

Es ist Freitag und somit Glegenheit, Euch meine neueste Blumendeko zu zeigen. In dieser Woche habe ich mir zwei dicke Bund Kamille, ein Bund blaue Zierdiesteln und ein Bund Schneefelberich geleistet, um damit zwei schöne Stäuße zu binden. Für meinen Flur kombinierte ich die drei Blumen zu einem dicken Strauß und für das Wohnzimmer schnitt ich die verbleibende Kamille nur kurz ab und füllte sie in meine bereitstehende Glasvase. Die Glasvase steht schon seit längerem auf ihrem Tablett auf meinem Wohnzimmertisch und wird regelmäßig mit frischen Blumen gefüllt. Ähnlich verhält es sich mit dem roten Übertopf im Flur. Auch er hat seinen festen Platz auf dem Flurschränkchen und wird regelmäßig mit Blumen neu bestückt. In dem Übertopf steht ein leeres Gurkenglas mit Wasser, in das die Blumen hineinkommen. So hält sich die Form des Straußes besser, während das Glas vollständig von dem Topf und den Blumen verdeckt wird.
Zum guten Schluß zeige ich Euch noch ein Bild meines Blumenstraußes mit dem vollständigen Aquarell im Hintergrund. Das Mädchen mit dem Perlenohrring nach Vermeer kennt Ihr ja schon. Wenn Ihr Näheres wissen wollt, dann könnt Ihr hier meinen älteren Beitrag dazu sehen.

Verlinkt mit Friday Flowerday

Mok di dat kommodig,
Frauke


Weihnachtslicht

Allium (Zierlauch)

Rotkohl


2 Kommentare zu “Freitagsblumen mit Kamille

  1. Hallo Frauke,
    deine Kamillien sind sowas von schön.

    Ja und nein, du bist nicht Vermeer aber das war ja auch ein Maler, der mit dem Licht gespielt hat und ja leider ist so wenig über ihn bekannt.

    Dein Bild wow, ich hätte es so nicht hinbekommen. Großartig, ich finde, dass es einen ganz tollen Platz verdient.

    Super gemacht, ehrlich, wenn mein Prof. Peters an der Kunstakademie jetzt einen Anfall bekommen würde. Aber er hat uns schon so ziemlich das Malen verdorben.

    Alles liebe und einen Gruß Eva

    Wenn du gucken willst, wer Prof. Peters war.
    hier
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Peters

    • Liebe Eva, das ist ja jammerschade, dass so ein einzelner Mann Dir das Malen verleidet hat. Da hatte ich mehr Glück, habe das Malen aber auch nicht studiert, sondern bin halber Autodidakt, und zu einem weiteren großen Teil lerne ich im Atelier Aqua Art bei Mouna Ramcke. Für mich ist Malen und Kunsthandwerk reines Hobby als Ausgleich zu meinem anspruchsvollen Beruf. Das ist wohl auch ein ganz und gar anderer Ansatz, als eine Ausbildung/ein Studium an einer Kunstakedemie o.ä.
      Liebste Grüße
      Frauke

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Freischaltung sichtbar.

Die folgenden Felder sind keine Pflichtfelder.
Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.